Hauptseite  
 

- LSK/LV DDR -

 
  - die Weitere Fliegerkräfte der GSSD/WGT ( Stand: 05.08.1991)  
     
 
  • Dem Oberkommando der WGT unterstanden direkt:



  • 116. Verbindungsfliegerstaffel Sperenberg mit 2 Hop, 2 Hind, 2 Hip
  • 10. Transporthubschrauber-Regiment Lärz/ Rechlin mit 4 Hop, 7 Hip, 10 Hind
  • Hubschrauberstaffel Cochstedt mit 18 Hip



  • Als Armeefliegerkräfte:


  • 2. Gardearmee Fürstenberg
  • 172. Kampfhubschrauber-Regiment Parchim mit 44 Hind, 10 Hip
  • 9. Verbindungsfliegerstaffel Neuruppin mit 3 Hip, 3 Hop



  • 3. Stoßarmee Magdeburg :
  • 78. Kampfhubschrauber-Regiment Stendal mit 45 Hind, 10, Hip


  • 20. Gardearmee Eberswalde
  • 296. Kampfhubschrauber-Regiment Mahlwinkel mit 44 Hind, 10 Hip
  • 337. Verbindungsfliegestaffel Mahlwinkel mit 3 Hip, 3 Hop
  • 487. Kampf-/Transporthubschrauber-Regiment Werneuchen mit 26 Hind, 15 Hip



  • 1. Gardearmee Dresden:
  • 485. Kampfhubschrauber-Regiment Brandis mit 33 Hind, 15 Hip
  • Verbindungsfliegerstaffel Dresden/Hellerau mit 11 Hook, 9 Hip, 5 Hind



  • 8 Gardearmee Nohra :
  • 336. Kampfhubschrauber-Regiment Nohra mit 47 Hind, 10 Hip
  • 298. Verbindungsfliegerstaffel Hassleben mit 6 Hop, 2 Hip, 3 Hind